Bürogebäude – Anbau an Bestand

Für eine Firma des industriellen Anlagenbaus sollte eine Erweiterung des Hauptstandortes geplant werden. Vorgesehen ist ein III-geschossiges, unterkellertes Bürogebäude mit Staffelgeschoss, das an ein bestehendes Bürogebäude stirnseitig angebaut werden soll. Eine bestehende Lager- und Produktionshalle an der abgewandten Straßenseite ist ebenfalls zu integrieren und ggf. anzupassen. Für den Neubau sind geschätzt ca. 40-50 PKW Stellplätze erforderlich.
Vor- und Rücksprünge der Baukörper gliedern die Fassade aus Klinker, Metall und Glas.
Leistung
2016 - Entwurfskonzept mit exemplarischer Grundrissaufteilung und Fassade als Anlage zum Generalunternehmer Angebot von GOLDBECK