Sie sind hier: Start»Home

Mitarbeiter-Parkhaus am Florianturm in Dortmund für 130 Stpl.

Verschiedene Standorte der RWE werden in Dortmund am neuen Standort im Florianturm zusammengeführt, weitere mobile Arbeitsplätze stehen für Mitarbeiter anderer Standorte zur Verfügung. Vorhandene Stellplatzanlagen am Verwaltungsgebäude sind nicht ausreichend
und somit wird verstärkt auch im öffentlichen Straßenraum geparkt.

Ein Mitarbeiter Parkhaus soll das Parkproblem mindern. Da das beplante Gebiet innerhalb des B-Planes liegt, aber außerhalb der Baugrenzen, wird eine umfangreiche Änderung des B-Planes erforderlich.

Das Gebäude ist als Split‐Level Parkpalette mit 4 Halbebenen geplant, die um jeweils 1,375m gegeneinander versetzt liegen. Die unteren beiden Ebenen ‐1 und 0 erhalten Pflaster, die oberen beiden Ebenen
1 und 2 werden als Systemebenen mit Beton‐Fertigteil‐Elementen realisiert. Bei dem Tragwerk handelt es sich um eine Stahlkonstruktion mit der Brandschutzklassifizierung F0. Feuerverzinkte Stahlgittermatten fungieren sowohl als Brüstungsgitter der Absturzsicherung als auch als
PKW‐Anprallschutz. Eine Fassade ist nicht geplant. Eine nach SBauVO NRW geforderte, ausreichende Querlüftung ist gewährleistet.

Das Parkhaus am alternativen Standort hätte aufgrund der engen Platzverhältnisse nur mit einer Vollgeschossrampe ausgeführt werden können.

Leistung

Bauvoranfragen für 2 verschiedene Standorte mit unterschiedlichen Parkhauskonzepten aufgrund von unterschiedlichen Platzverhältnissen;
Begleitung des B-Plan-Änderungsverfahrens
Darstellung der Veränderungen und Wirkung im Öffentlichen Raum mittels Visualisierungen
Bauantrag für den favorisierten Standort

Sobald die Baugenehmigung erteilt ist, kann angefangen werden zu bauen.

Bau
avisierter Gerenalunternehmer GOLDBECK West GmbH, Niederlassung Ruhr